ok. goal

EM abgesagt? Kick mit uns!

Das Stadion ist überall, wo du bist. It’s ok.

Was tun, wenn aufgrund der Covid-19-Pandemie die Fussball-EM ins Wasser fällt? Wenn wir alle unseren Sommer nicht Fussball schauend verbringen können? Uns bei grossen Siegen oder tollen Toren nicht in den Armen liegen können?

Wenn die Profis also auf der Bank bleiben, müssen die Fans selber die Initiative übernehmen. Nicht im Stadion oder in der Kneipe, sondern genau dort, wo sie gerade sind. Um Tore zu erzielen braucht es nur eine von fünf unterschiedlich gebrandeten Dosen des ok.– energy drinks und das Handy. Über eine Web-Plattform landet man im Augmented Reality-Stadion, wo ein mit jedem Schuss stärker verteidigender Torwart lauert, der zwischen dem User und vielen attraktiven Preisen steht. Der Fussball-Sommer ist gerettet!

Projektziele

Bleibende Markenerlebnisse schaffen

Eine innovative Aktivierung für ok.– Fans anbieten

Ein packendes Web AR-Game entwickeln

Die App-Funktionalitäten im Überblick

Testing

 

Die Kampagne lief von April bis Ende Juli 2020 und ist mittlerweile abgeschlossen. Aus diesem Grund ist der reguläre Zugang zum Online-Game über den QR-Code auf der Energy Drink-Dose nicht mehr aktiv.

Die folgenden 5 QR-Codes führen zu Testing-Zwecken jedoch direkt ins AR-Stadion Ihrer Wahl:

🇩🇪 Deutschland

🇫🇷 Frankreich

🇮🇹 Italien

🇪🇸 Spanien

🇨🇭 Schweiz

Warum AR?

Augmented Reality ist gleich an mehreren Stellen der User Journey verantwortlich für Markenerlebnisse, die haften bleiben: So funktioniert die gebrandete ok.– energy drink Dose nicht nur als Träger der Botschaft, sondern dient dem User ebenfalls als Portal in eine neue, immersive Welt. Dort trifft er einen Torwart an, welcher ihm seine Gewinne streitig machen möchte und der dank AR-Technologie dem User direkt gegenübersteht. AR ermöglicht dem User also ganz neue Formen der Interaktion mit dem Produkt.

Im Vergleich zu herkömmlichen AR-Games war auf technischer Seite die grosse Herausforderung, dass das Spiel direkt im Web spielbar sein musste. Webbasierte AR-Anwendungen sind erst seit Kurzem überhaupt möglich. Umso grösser war die Herausforderung, in diesem Umfeld ein packendes Game umzusetzen. Dank einiger kreativer Finessen konnte jedoch Hürde um Hürde genommen und das schweizweit erste AR-Game im Web realisiert werden.

ok.- Energy Drink Fussball Game

Campaigns

Nachdem die von langer Hand geplante EM-Kampagne aufgrund der Covid-Pandemie nicht wie geplant stattfinden konnte, musste diese in letzter Sekunde angepasst und weiterentwickelt werden. Unter dem Motto “EM abgesagt? Kick mit uns!” wurden über 2.5 Millionen limitierter ok.– energy drink-Dosen schweizweit in den Verkaufsstellen von “avec”, “Press & Books” und “k kiosk” in Umlauf gebracht.

So konnte die Marke ok.– während dem Lockdown trotz EM-Ausfall nicht nur die ununterbrochene Energieversorgung, sondern auch den vollen Fussball-Spass gewährleisten. Die Kampagne kam bei ok.– Konsumenten gemessen am schwierigen Zeitpunkt auch sehr gut an: über 50’000 Duelle mit dem Torwart wurden ausgetragen und über 10’000 Sofortpreise wurden verteilt. Die Einbindung in die eigene Loyalty App von Valora führte zu einer Online-2-Offline-Conversion-Rate von über 70% und stellte somit einen nachhaltigen Rücklauf vom Game in die Verkaufsstellen sicher.

Mit der Kampagne, welche nicht nur an Verkaufsstellen von Valora sondern auch bei Social Media breit beworben wurde, hat die Marke ok.– eine neue Benchmark für Promotionen gesetzt. Innovative Game-Aktivierungen sind ein fester Bestandteil des Marketing-Mixes von ok.– und sind bei der Zielgruppe sehr beliebt. Durch das einzigartige und zugängliche AR-Erlebnis konnte ok.– ihren Status des trendigen und smarten Begleiters für unterwegs noch stärken und wieder einmal ihre Konsumenten begeistern.

Design

Bei Konsumenten-Promotionen ist es essentiell, eine Wiedererkennung für den Brand zu schaffen ohne den Mehrwert und den Spielspass zu riskieren. Bei ok.– goal ist es gelungen, das Look & Feel des Games einzigartig zu machen und die visuellen Merkmale der Marke hervorzuheben.

Die grosse Herausforderung aus Design-Perspektive bestand darin, trotz 2D-Design Räumlichkeit herzustellen. Schlussendlich gelang es, die technologischen Einschränkungen aufgrund der webbasierten AR-Lösung wettzumachen und die für AR so wichtige Verortung im Raum sowie die Verschmelzung der digitalen Welt mit der Realität herzustellen.

Die konsistente Gestaltung wurde durch die ganze User Journey eingehalten – vom Design der limitierten Dose über Plakatkampagne bis zum Voucher, welcher in der Loyalty App verschickt wurde, leistete jeder Schritt einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Markenwahrnehmung.

Functionality

Für eine Konsumenten-Promotion ist es entscheidend, eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen. Es war daher extrem wichtig, eine Webbasierte Applikation zu entwickeln, welche für alle Teilnehmende ohne zusätzlichen Aufwand wie einem App Download zugänglich ist.

Diese Web-Applikation hat einen klaren Fokus und einen darauf ausgerichteten Funktionsumfang: Dem ok.– energy drink-Konsumenten entlang einer schlanken, gut geführten User Journey ein Erlebnis zu bieten, das haften bleibt. Trotz dieser Konzentration der Anwendung aufs Essentielle steckt Beeindruckendes in ihr – bahnbrechende Web AR-Technologie, die man so noch nicht im Einsatz gesehen hat.

Innovation

Augmented Reality als technologische Plattform ist an sich schon eine sehr junge Technologie, welche bisher jedoch hauptsächlich spezifischen Wearables (z.B. Microsofts HoloLens) zugänglich war oder auf Mobile Devices als App umgesetzt werden konnte. Damit gingen aus finanziellen Gründen jedoch relativ hohe Einstiegsbarrieren einher. Die Ausweitung der Möglichkeiten auf mobile Browser kommt somit einer Revolution gleich, die Verwendung der neuen Technologie macht “ok.– goal” zu einem Vorreiter-Projekt.

Mobile Web

Die gesamte User Journey von “ok.– goal” findet – vom Trigger auf der Dose einmal abgesehen – im mobilen Browser des Users statt. Das Herzstück der Anwendung bildet das AR-Game, welches für die Verortung im Raum auf Kamera-Feed sowie Accelerometer zugreift, komplett mit etablierten Smartphone-Gesten gesteuert wird und aufzeigt, was auf mobilen Browsern aktuell möglich ist.

Web AR Fussball Game

Usability

Mit “ok.– goal” verwandeln sich Getränkedosen dank dem Einsatz von Augmented Reality zu einem Portal in eine versteckte Welt. Durch die Interaktion der User mit dem Produkt, welche die Experience erst ermöglicht, werden Markenerlebnisse geschaffen, welche einen extrem hohen Unterhaltungswert haben und haften bleiben. Die Fallback-Option, den Augmented Reality-Teil zu umgehen oder abzuschalten stellt die Accessability auch für User mit älteren Smartphones sicher.