Gemeinsam mit Bombardier Transportation und der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) skizzierten wir vor rund einem Jahr die Vision den Fahrzeugunterhalt digital zu revolutionieren. Der erste Schritt in Richtung dieses Zukunftsbildes ist nun gemacht. Das Resultat ist eine Augmented Reality Anwendung, welche den Servicetechniker der VBZ bei der Tramwartung unterstützt. Bei den Best of Swiss App Awards (BOSA) wurde das Projekt in der Kategorie Augmented- und Virtual Reality ausgezeichnet. Die innovative Hololens Applikation weckte aber nicht nur das Interesse der BOSA Jury. In den vergangenen Tagen wurde das Holotram und die Thematik Augmented Reality in den Schweizer Medien behandelt. Hier gehts zum Projekt.

TAGESANZEIGER

„Hologramm zeigt, wie gut das Tram in Schuss ist.“

LIMMATTALER ZEITUNG

„Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wollen die Digitalisierung für den handfesten Alltag nutzen.“

WATSON

„Fast wie Tom Cruise in Minority Report.“

NETZWOCHE

„Bitforge macht das Tram zum Hologramm.“

INSIDE - IT

„Züri-Trams werden zu Holotrams.“

SÜDOSTSCHWEIZ

VBZ testet Augmented Reality in der Tramwartung.“

Augmented Reality ist in der Schweiz noch wenig bekannt. Die Möglichkeiten und die Chancen, welche die Technologie mit sich bringt ist für die breite Masse kaum greifbar. Deshalb setzen wir uns täglich dafür ein Augmented Reality in der Schweiz bekannter zu machen. Die Medienbeiträge zu einem unserer Augmented Reality Projekte ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Die nächsten Schritte folgen. Im Nachfolgenden findet Ihr die offizielle Medienmitteilung:

Augmented Reality in der Fahrzeugwartung

Im Showcase «Holotram» zeigt Bombardier Transportation zusammen mit den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) und Bitforge die mögliche Zukunft bei der Wartung von Trams auf. Am 14. November 2018 ist Augmented Reality (AR) im Tramdepot Oerlikon der VBZ erlebbar.

Bei den «Best of Swiss Apps 2018» vergangene Woche wurde die
App «Holotram», welche der Augmented Reality Spezialisten Bitforge im Auftrag von Bombardier Transportation entwickelt hat, in der prestigeträchtigen Kategorie AR/VR mit der Silber-Medaille ausgezeichnet. Die VBZ haben beim Projekt als Praxis-Partner ihr spezifisches Wissen bei der Fahrzeugwartung eingebracht, um realitätsnahe An-
wendungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Die Zukunft der Fahrzeugwartung
Die Hauptaufgabe der Techniker bei den VBZ ist es, alle Fahrzeuge betriebsbereit und betriebssicher zu halten. Dabei streben die VBZ als innovatives Unternehmen laufend Verbesserungen an und versuchen die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Aus Anwendungen, wie dem vorgestellten AR-Showcase «Holotram», versprechen sich die VBZ bei der Fahrzeugwartung zukünftig diverse Vorteile: Durch eine bessere Information während der Wartungsarbeiten und eine lückenlose Dokumentation lässt sich die Sicherheit der Fahrzeuge noch besser überwachen. Ebenfalls werden Effizienzgewinne im Ablauf der Wartungsarbeiten, von Auftragserfassung bis zur Logistik, möglich sein. Nicht zuletzt werden die Mitarbeitenden von administrativen Aufgaben entlastet und können sich voll auf ihre Haupttätigkeiten konzentrieren.

Zukünftige Verschmelzung von Hardware und Software

Auftraggeber Bombardier sieht als Vorteile vor allem effizientere Abläufe und Prozesse im Unterhalt. Der Unterhaltsprozess wird digitalisiert, was von Authentifizierung der berechtigten Mitarbeitenden über 2 digitale Dokumentation der Schritte bis hin zur digitalen Signatur des Unterhalts geht. Als Weiterentwicklung ist beispielsweise die Anbindung an SAP ein zentrales Thema oder die Weiterentwicklung mit Realtime-Anwendungen. Neben der Umsetzung für Unterhaltsarbeiten im Depot ist die Verifikation der Effizienzsteigerung ein Erfordernis. Bombardier rechnet – abhängig vom eingesetzten Medium – mit einem Einsatz frühestens in zwei Jahren.

«Holotram» zeigt mögliche Anwendungsbereiche

In Zusammenarbeit mit den Technikerinnen und Technikern von Bombardier Transportation und den VBZ haben die Programmiererinnen und Programmierer des Digitalpartners Bitforge verschiedene Arbeitsschritte bei der Fahrzeugwartung als User Story entworfen und umgesetzt. Während der Instandhaltungsarbeiten am Tram tragen die Mitarbeitenden eine Hololens und haben so immer direkten Zugriff auf sämtliche Informationen, welche sie benötigen. Am besten lässt sich die Anwendung direkt erleben. Daher laden wir Medienschaffende am 14. November 2018 ins Depot Oerlikon ein, um
die App «Holotram» selbst zu testen. Die Experten von Bombardier Transportation und Bitforge sowie den VBZ stehen am Anlass für Fragen zur Technik wie auch zu zukünftigen Anwendungsfeldern zur Verfügung.