Die gute alte Business Card geniesst hier und da ein etwas verstaubtes Image. Grund genug für uns, das Konzept zu hinterfragen und dem Stück Papier versteckte Augmented Reality-Fähigkeiten einzuhauchen.
Bei der AR Business Card dient die Visitenkarte als Bildmarker. Über eine spezifische Unity-App lässt sich die Visitenkarte scannen und enthüllt ein 4D-Video, mit dem sich Kunden und Geschäftspartner gleichermassen beeindrucken lassen.

AUFTRAGGEBER

Bitforge

UNSERE LEISTUNGEN

Ideation

Concept

Tech Check

Coding

“Es war super cool, ein Projekt mit echtem 3D-Video umzusetzen”

Raphael AndereggSoftware Developer bei Bitforge

Noch gibt es wenige Studios, welche in der Lage sind, 3D-Videos aufzunehmen. Die Entwicklungen im AR-Bereich machen jedoch deutlich, dass dieses neue Medien-Format ein riesiges Potential hat. Aus diesem Grund ist es besonders wertvoll für uns, erste Erfahrungen mit der Technologie zu sammeln.

“Die klassische Visitenkarte erhält endlich ihr wohlverdientes Update!”

Arda SerceMarketing Manager bei Bitforge

Dank Augmented Reality lassen sich traditionelle Offline-Formate mit neuen, immersiven Inhalten anreichern. So erhält die Business Card einerseits eine weitere Inhalts-Dimension, andererseits sorgt Sie für Erlebnisse, die im Gedächtnis haften bleiben.
Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, um Produkt-Vorstellungen oder Verkaufsunterlagen schlank und elegant zu überreichen, ohne dem Gegenüber einen Stapel Prospekte in die Hand zu drücken.