Anfang 2020 stimmen die Stimmberechtigten der Gemeinden Auenstein und Veltheim über eine schrittweite Entwicklung des Kalk-Abbaugebietes des Steinbruchs Jakobsberg-Egg ab. Es hat sich gezeigt, dass sich die Stimmbürger darunter nicht allzu viel vorstellen können. Dies, weil sich die landschaftlichen Veränderungen im Laufe der Zeit schwer visualisieren lassen. Um dabei Abhilfe zu schaffen entwickelte Bitforge die AR-App “Steinbruch 3D”, mit deren Hilfe die Stimmbürger in Sekundenschnelle einen Überblick erhalten.

AUFTRAGGEBER

jura cement

UNSERE LEISTUNGEN

Ideation

Concept

Tech Check

Design

Coding

Deployment

AUSZEICHNUNGEN

Best of Swiss Apps Shortlist

Steinbruch 3D App

“Besonders Spass macht die Tatsache, dass es uns gelang, ein so komplexes Thema in einer anschaulichen, klaren Story darzustellen.”

Sandra HohlProject Manager bei Bitforge

Keine andere Technologie als Augmented Reality wäre besser geeignet, um die während 30 Jahren in fünf Schritten stattfindenden landschaftlichen Veränderungen auf einem so grossen Gebiet anzuzeigen.

“Dank der AR App können wir die geplante Entwicklung unseres Steinbruchs für die Anwohner erlebbar machen. Den Service von Bitforge beurteilen wir von A-Z als top professionell.”

Marcel BieriWerkleiter bei jura cement

Dank der AR-App können die Stimmberechtigten der Gemeinden Auenstein und Veltheim an Informationsveranstaltungen deutlich besser informiert werden und sich das 3D-Modell sogar mit nach Hause nehmen.

“Flüssige Übergänge zwischen den Epochen zu gestalten erforderte einiges an Kreativität.”

Raphael AndereggSoftware Developer bei Bitforge

Flüssige Übergänge zwischen 3D-Modellen sind relativ komplex. Unsere Programmierer konnten jedoch ein Verfahren entwickeln, das auch in zukünftigen Projekten sehr hilfreich sein wird.